Intuition – Zugang zu unserer inneren Stimme finden

Zitat der Woche

There is a voice that doesn’t use words. Listen.

Rumi

Intuition ist unsere innere Stimme und viele bezeichnen sie auch als „Bauchgefühl“. Denn die innere Stimme zeigt sich nicht nur durch das Sprechen mit sich selbst, sondern ganz besondern durch ein Gefühl durch das wir wissen: Ja – das ist gut für mich oder nein – das möchte ich nicht. Doch wie oft hören wir auf die Meinungen anderer, weil wir verlernt haben auf unsere eigene Stimme zu vertrauen? Und wie oft haben wir uns vor schwierigen Entscheidungen einen Rat von unserer Familie oder von Freunden und Bekannten geholt?

Deine Freunde meinen es alle gut mit dir und geben dir den besten Rat, den sie dir geben können. Es gibt nur einen Haken daran: Sie sind nicht DU. Sie können es nur aus ihrer Perspektive und Lebenserfahrung heraus beurteilen und entscheiden, aber niemals aus deiner. Das kannst nur du selbst.

Oftmals haben wir aber das Vertrauen in uns verloren, dass es da wirklich eine Antwort „von innen“ gibt. Das ist zunächst auch nicht einfach, da irgendwas zu hören. Der erste Schritt in diese Richtung ist im Außen alles „LEISE WERDEN“ zu lassen und dem Gefühl und der inneren Stimme mal „ZUZUHÖREN“. Dabei darf man auch geduldig mit sich sein – denn wie soll etwas von jetzt auf gleich wiederkehren, dass man verlernt hat?

> zu unserem Instagram-Post

4 Tipps, um wieder Zugang zu deiner Intuition zu finden

Im Folgenden haben wir noch einmal vier Tipps zusammengestellt, um dich zu motivieren diese innere Stimme wiederzuentdecken:

1. Achte auf deinen Atem, um ruhig zu werden.

2. Finde Gefallen daran, leise und still zu sein, um zu horchen.

3. Deine Intuition kann erst frei fließen, wenn du aus dem Gedankenkarussell aussteigst. Somit schau dir deine Gedanken an, die dich negativ fühlen lassen.

4. Wenn du Punkt drei getan hast, dann fühle anstatt zu denken.

Intuition ist die höchste Form von Intelligenz. Es braucht etwas Übung, um sie zu bemerken. Dieses Training erleichtert dir in Zukunft aber ziemlich viel. Und gleichzeitig sollten wir uns nicht blindlings auf sie verlassen, denn „es geht nicht immer darum auf die Antworten aus unserem Inneren zuzugreifen, manchmal sagt uns die innere Weisheit auch, dass wir nicht genug wissen, um eine Entscheidung zu treffen.“ Diese weisen Worte stammen von Brené Brown. Die innere Stimme weiß nicht immer alles sofort, es gilt auch darauf zu vertrauen, dass die Intuition dir sagt, dass sie noch zu wenig weiß, um eine Entscheidung zu treffen. Das ist auch völlig okay. 

> zu unserem Instagram-Post

Frage zur Reflexion

Wie kannst du Angst von Intuition unterscheiden?

Machmal ist es gar nicht so leicht, bei der innere Stimme zu unterscheiden, ob es jetzt die Angst ist die spricht oder wirklich die Intuition die du spürst oder hörst. Hier eine kleine Unterscheidungshilfe für dich:

Angst entsteht im Kopf

Unsere Angst entsteht im Kopf und entsteht immer durch das darüber nachdenken. Die Angst baut sich erst auf, malt sich unendlich schlimme Szenarien aus, saugt jede Information auf die ins Weltbild der Angst passt und wird so dabei immer größer.

Intuition kommt im Moment

Intuition dagegen kommt von einem auf den anderen Moment in dir hoch. Kein großes Hin und Her im Kopf. Die Antwort taucht klar in dir auf. Dabei gibt es kein langes Abwägen zwischen Für und Wieder.

> zu unserem Instagram-Post

Wir hoffe dieser Beitrag konnte für dich etwas mehr Klarheit in das Thema Intuition bringen. Falls ja, dann freuen wir uns, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst. Falls du immer noch Schwierigkeiten hast dein Bauchgefühl zu fühlen oder es zu hören, dann kann dir vielleicht auch ein Einzelcoaching dabei helfen. Gerne klären wir in einem Vorgespräch, ob eine gemeinsame Arbeit sinnvoll ist oder nicht. Schau zur Terminbuchung einfach auf unsere Seite für Einzelcoachings. Gerne kannst du uns auch direkt Fragen zum Thema Intuition unter diesem Blogartikel stellen – einfach als Kommentar formulieren.

Alles Liebe

Caro & Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.