Werte – Wie gut kennst du deine Werte schon?

Lebst du deine eigenen Werte schon?

Wie oft tun wir etwas, nur um anderen gefallen zu wollen. Wir versuchen dann nach deren Vorstellungen und Werte zu agieren. Wir erhoffen uns davon Anerkennung und Zugehörigkeit. Nur leider verlieren wir dadurch unsere Selbstsicherheit und auch uns selbst aus den Augen, weil das Handeln nicht kongruent zu unserem Innersten ist. Deshalb ist es unglaublich wichtig, sich mit seinen eigenen Wertvorstellungen auseinander zu setzen, denn:

  • Werte geben Orientierung.
  • Werte geben Halt.
  • Werte geben Klarheit.

Und welche lebst du?

Oft haben wir die Ansichten unserer Eltern übernommen. Sie lebten uns vor, was gut und was schlecht ist. Als Kind hast du das blind übernommen. Und je älter du wirst, desto mehr lebst du womöglich danach, obwohl es gar nicht deine eigenen Werte sind? Solange du dir keine Gedanken darüber machst, wirst du in dem alten Wertesystem gefangen bleiben. Wenn du allerdings weißt, was deine eigenen Werte sind, dann bist du immer mehr dabei, du selbst zu sein.

Doch wofür solltest du deine Werte kennen?

Wofür genau soll das denn jetzt gut sein?!? Wir haben für dich 3 gute Gründe auf den Punkt gebracht, warum es sinnvoll ist, sich mit seinen Werten auseinander zu setzen.

  1. Du verstehst dich selbst viel besser: Wir handeln fast immer wertend. Wenn du dir dessen bewusst bist, dann kannst du deine Emotionen besser verstehen und auf womöglich verletzte Werte zurückführen. Das bringt dir mehr Fokus ins Leben und dich näher zu deiner inneren Stärke.
  2. Du bist selbstbewusster: Du wirkst mehr in dich ruhend und versprühst mehr Selbstvertrauen. Wenn du deine Werte kennst und nach ihnen lebst, wirkst du auf andere wie ein Fels in der Brandung. Das gibt nicht nur dir Sicherheit. Du wirkst auch als Vorbild für andere.
  3. Deine Werte geben dir Orientierung: Bei Veränderungen dienen dir Werte als Leitplanken. Sie greifen, wenn vorhandenes Wissen nicht mehr ausreicht. Somit ermöglichen dir Werte ein Handeln unter Unsicherheit. Sie schließen die Lücke zwischen Wissen und Handeln. Sie tragen dich und geben dir Halt. So kannst du auch für andere als Wegweiser dienen.

Wenn du deine eigenen Werte gerne herausfinden willst, dann kannst du das mit unserer Werte-Übung im Kurs „Selbstbewusst in 4 Schritten“ tun. Hol dir den Kurs hier: clear-mind.me/sei-du

Vielleicht kannst du die folgende Frage auch schon so beantworten: Was sind deine drei wichtigsten Werte?

Auch wir beantworten diese Frage

Werte begleiten dich ein Leben lang und können sich auch verändern – je nach Lebenslage. Auch wir haben uns mal wieder über unsere momentanen Werte Gedanken gemacht und teilen sie gerne mit dir.

Caro steht für Integrität, Klarheit & Verbindung

  • Integrität: Für mich ist Ehrlichkeit wichtig. Nicht nur ehrlich zu anderen zu sein, sondern auch zu mir selbst. Nach meinen eigenen Werten und Vorstellungen zu leben, macht mich frei und integer. Dann fühlt es sich für mich stimmig an und ich bin in meiner inneren Stärke – ganz nach dem Motto: Walk the Talk!
  • Klarheit: Ich mag es klar. Meine eigenen Gefühle und Bedürfnisse zu erkennen und diese auch klar meinen Mitmenschen zu äußern, bringt mich in meine Mitte. Das gilt auch für mein Gegenüber. Wenn er mir klar seine Bedürfnisse nennt, was ihm gerade gut tut oder was er braucht (gilt besonders bei Konflikten!), dann kann ich durch diese Klarheit sein Verhalten viel besser verstehen und ihm Empathie schenken.
  • Verbindung: Wenn in Interaktion mit Menschen Integrität und Klarheit gegeben sind, dann entsteht Verbindung. Und ich liebe tiefe ehrliche, authentische Verbindungen mit Menschen.

Leidenschaft, Wertschätzung, persönliche Entwicklung – das sind Jenny’s Werte

  • Leidenschaft: Schon als Kind habe ich die Dinge immer anders gemacht als andere und dabei eine unendliche Begeisterung und Freude entwickelt für das was ich tat. Das ist auch heute noch so: Ich bin immer mit Herzblut an meinen Projekten und berichte mit unbändiger Freude – ohne könnte ich nicht erschaffen und würde wie eine Pflanze ohne Wasser eingehen.
  • Wertschätzung: Kannst du dich über Dinge freuen? Bring dies doch zum Ausdruck. Mir ist es wichtig anderen meine Wertschätzung auszudrücken und mich beispielsweise zu bedanken. So fühlt sich die Person gesehen und wertvoll – und das sind wir nun mal alle.
  • Persönliche Entwicklung: Uff, was würde ich nur machen, wenn ich nichts neues mehr lernen oder neue persönliche Erfahrungen machen könnte? Das wär so langweilig. Ich bin immer auf der Suche nach Entwicklung für meine Fähigkeit und für meine Persönlichkeit. 

Und wenn wir ehrlich sind, dann verändern sie sich auch schneller als wir gedacht haben. Caro hat z.B. die Werte-Übung von Jenny aus unserem Minikurs gemacht und hatte danach ähnliche Werte, aber mit unterschiedlichen Rankings. Also ist es immer wieder spannend da drauf zu schauen. Alles ist im Wandel – auch du.

Wie gefällt dir diese Thema? Schreib uns doch gerne mal oder diskutiere auf unseren social media Kanälen mit unter:

Instagram oder Facebook

Alles Liebe

Caro & Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.