Mut – ohne Angst keinen Mut

Wie mutig bist du?

Gefühle regieren unser aller Leben. Sie sind Wegweiser, welche Wege du schon aktiv gehen kannst oder auch welche Themen dich vielleicht auf deinem Weg noch hindern. Ein Gefühl, was die meisten Menschen von ihrem Weg abhält, ist die Angst. Dieses Gefühl blockiert dich und dein Handeln, es sei denn, du kannst deine Angst überwinden – dazu braucht es Mut und damit wollen wir uns in diesem Artikel auseinandersetzen. Lass uns direkt damit starten – auf eine Skala von 1 bis 10: Wie mutig würdest du dich einschätzen? Gibt es Bereiche, in denen du noch nicht so mutig bist?

Mut zeigt uns neue Wege

Der Buchtitel von Mischa Miltenberg trifft den Nagel auf den Kopf:

„Mut ist Angst plus einen Schritt.“ 

Mischa Miltenberg

Um unbekannte Wege zu gehen und sich was zu trauen, ist Mut erforderlich. Jedoch brauchst du Mut nur, wenn auch Angst anwesend ist. Denn Angst hindert dich daran, raus aus deiner Komfortzone zu gehen und Neues auszuprobieren. Warum tust du das so oft nicht? 

  • … weil es bequemer ist, dort zu bleiben, wo du bist, denn da kennst du dich aus.
  • … weil du gar nicht weißt, was dich da in diesem „Neuland“ erwartet und du diese Unsicherheit nicht aushalten kannst.
  • … weil dir Vertrauen fehlt, dass jeder Schritt, den du gehst, dir eine Erfahrung schenkt und dein Leben bereichert.

Um diesen Schritt raus aus deiner bequemen Komfortzone trotzdem zu gehen, hilft nur MUT! 

Je mehr du an dir arbeitest und dein Selbstvertrauen stärkst, desto leichter fällt es dir mit der Angst noch einen Schritt weiter zu gehen, um mutig in das Unbekannte zu schreiten und dich überraschen zu lassen, was da alles Schönes auf dich wartet.

Wir haben schon oft mutige Schritte gemacht und waren danach selbst überrascht, wie einfach es rückblickend war und wieviel Schönes dort auf uns gewartet hat.

Wie du deinen Mutausbruch fördern kannst

Die Aussicht auf neue Erfahrungen und neue Wege motiviert dich, aber du weißt nicht, wie du deinen Mutausbruch anstellen sollst? Wir haben hier 3 Schritte, die dich auf deinem Weg begleiten können:

First step – Mutige Grundeinstellung:

Clear your mind! Solange du negative Vorstellungen von der Zukunft hast, hindert dich dein eigener Kopf daran, mutig zu sein. Clear your mind und fokussiere dich auf das Positive, was da auf dich wartet und vertraue. Mit einer positiven Grundeinstellung ist dein Alltag so viel bunter und voller wundervoller Erlebnisse – nur musst du dafür selbst die Augen öffnen und diese sehen.

Second step – Lass deine Emotionen zu:

Spüre deine Gefühle. Die Angst, die dich daran hindert, ist ein Teil von dir. Frag sie, was sie braucht. Nimm sie an der Hand und spring mutig mit ihr gemeinsam aus deiner Komfortzone. Versuche dabei den Kopf auszuschalten. Nicht ganz einfach, aber du kriegst das hin!

Third step – Erkenne deinen Mut:

Sei stolz bei jedem mutigen Schritt. Da gibt es so viele Beispiele. Du warst vielleicht heute mutig, weil du deinem Chef deine eigene ehrliche Meinung zu einem Thema gesagt hast oder dem Kollegen ein mutiges Kompliment gemacht hast. Was auch immer. Sei dankbar und stolz auf dich, dass du heute etwas Mutiges getan hast. Deine mutigen Schritte kannst du durch das Aufschreiben eben dieser sehr gut für dich selbst sichtbar machen. Frag dich doch vor dem zu Bett gehen, welche 3 positiven mutigen Schritte gab es heute in meinem Leben.

Jetzt liegt es an dir, in wieweit du den Mut in dein Leben lässt!

Willst du mutig leben oder bequem in deinem Kokon verharren? 

Dein Leben bietet dir so viele Möglichkeiten mutig zu sein. Wie oft ergreifst du diese Chancen? Wie oft vertraust du dem Leben? Du selbst hast immer die Wahl. Möchtest du dein Leben in vollen Zügen und in voller Intensität leben oder lieber den warmen bequemen Weg gehen? Auch wenn es zu Beginn danach aussieht, dass die Raupe stirbt, so entwickelt sie sich doch zu einem wunderschönen Schmetterling.

Wer weiß, was noch alles in deinem Leben auf dich wartet, wenn du den Mut in dein Leben lässt? Traust du dich? Die Menschen bereuen am Ende des Lebens nicht die verrückten Dinge, die sie mutig ausprobiert haben, sondern die mutigen Entscheidungen, die sie eben nicht getroffen haben. Du hast die Wahl. Für welches Leben entscheidest du dich?

Starte deine Reise. Finde innere Stärke.

Du weißt nicht, wie du mutig in diese Richtung gehen kannst? Dann lass was von dir hören. Mache mutig den ersten Schritt und melde dich bei uns. 

Wir wünschen dir einen mutigen Tag. Lass es krachen und spring!

Alles Liebe

Caro & Jenny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.